Valentinstag im Haus des Meeres


Valentinstag im Haus des Meeres

EVENT | Verbringen Sie am Valentinstag einen romantisch tierischen Abend im Haus des Meeres. Erfahren Sie bei einer spannenden, knapp einstündigen Führung mehr über das Liebesleben unserer Tiere.

Manche unserer Tiere bevorzugen ein Leben zu zweit (verliebt, verlobt, verheiratet), andere ihr wildes Singleleben. Sie werden feststellen – nicht jeder braucht es romantisch, sogar Liebesbisse werden verteilt oder auch ein Leben im Harem wird des Öfteren gesehen, manch einer kann auch mal den Kopf verlieren. Haben Sie schon von Transgender im Korallenriff gehört? Heute er, morgen sie, viele unserer Bewohner kennen beide Seiten.

Wenn es dann mal geklappt hat mit der Partnerwahl, ist die Vaterschaft hin und wieder ungewiss oder aber der ein oder andere Vater übernimmt gleich selbst die Geburt. Liebe geht bekanntlich durch den Magen – bei einer Koifütterung kann man selbst füttern und sich ein paar Bussis von unseren Koi abholen.

Manche unserer Tiere bevorzugen ein Leben zu zweit (verliebt, verlobt, verheiratet), andere ihr wildes Singleleben. Sie werden feststellen – nicht jeder braucht es romantisch, sogar Liebesbisse werden verteilt oder auch ein Leben im Harem wird des Öfteren gesehen, manch einer kann auch mal den Kopf verlieren. Haben Sie schon von Transgender im Korallenriff gehört? Heute er, morgen sie, viele unserer Bewohner kennen beide Seiten.

Wenn es dann mal geklappt hat mit der Partnerwahl, ist die Vaterschaft hin und wieder ungewiss oder aber der ein oder andere Vater übernimmt gleich selbst die Geburt. Liebe geht bekanntlich durch den Magen – bei einer Koifütterung kann man selbst füttern und sich ein paar Bussis von unseren Koi abholen.

Manche unserer Tiere bevorzugen ein Leben zu zweit (verliebt, verlobt, verheiratet), andere ihr wildes Singleleben. Sie werden feststellen – nicht jeder braucht es romantisch, sogar Liebesbisse werden verteilt oder auch ein Leben im Harem wird des Öfteren gesehen, manch einer kann auch mal den Kopf verlieren. Haben Sie schon von Transgender im Korallenriff gehört? Heute er, morgen sie, viele unserer Bewohner kennen beide Seiten.

Wenn es dann mal geklappt hat mit der Partnerwahl, ist die Vaterschaft hin und wieder ungewiss oder aber der ein oder andere Vater übernimmt gleich selbst die Geburt. Liebe geht bekanntlich durch den Magen – bei einer Koifütterung kann man selbst füttern und sich ein paar Bussis von unseren Koi abholen.